News & Infos

Großer Test: Die besten Multimedia-Organizer

Stuttgart (ots) - Auf dem Organizer-Markt spielt Compaq auch bei der brandneuen Geräte-Generation der Pocket-PCs die erste Geige. Das ist das Ergebnis eines großen Vergleichstests des Telekommunikationsmagazins "connect" in seiner neuesten Ausgabe (3/2002; EVT: 21.2.). Danach hat der amerikanische Hersteller mit dem iPaq H3870 (Preis: knapp 900 Euro) ein Gerät vorgelegt, das viele Stärken, aber keine nennenswerten Schwächen zeigt. Speichererweiterungen, großer Akku und Bluetooth-Schnittstelle sind nur einige der lobenswerten Ausstattungsmerkmale. Nach dem Testsieger Compaq mit 455 von insgesamt 500 Punkten belegten Casio (450 Punkte) und Toshiba (450 Punkte) den zweiten und dritten Platz, gefolgt von Hewlett Packard (446 Punkte) und Sonys Clié N770C als bestem Vertreter des Palm-Betriebssystems.

Nach den "connect"-Testergebnissen rückt die bisher abgeschlagene Konkurrenz näher und lockt mit Features, die den Compaq-Modellen fehlen. Der austauschbare Akku etwa, mit dem die PDAs Cassiopeia E-200G von Casio (820 Euro) und Jornada 568 von HP (739 Euro) aufwarten. Neben Casio und HP setzt auch Toshibas Pocket PC e570 auf das derzeit universellste Erweiterungs-Interface. Das beste Display im Test hatte der Casio, Toshiba überzeugte dafür mit kompakter Solidität.

(veröffentlicht: 2002-02-20 -- gelesen: 69)

Zurück zur Nachrichenübersicht


Archivsuche:

   

Quelle: <http:///service /news_show.php>