News & Infos

Web-Services verändern das Business

IT-Anwendungen ergänzen sich gegenseitig und eigenständig über das Netz

Hamburg (ots) - Download oder Online-Start von Software ohne die Mitwirkung des Menschen: In seinen Anfängen ist bereits Realität, was nach Einschätzung der meisten Technologie-Analysten die nahe Unternehmenszukunft verändern wird - IT-Anwendungen, die sich über das Netz eigenständig ergänzen. Wie das IT-Wirtschaftsmagazin "CIO" berichtet, sind erste Pilotprojekte gestartet, die den Umgang mit dem automatischen Software-Getriebe prüfen. Die Voraussetzung: Web-Services sind derart genau katalogisiert und in ihren Schnittstellen standardisiert, dass andere Programme selbsttätig darauf zurückgreifen können.

Die großen Rivalen im Webservices-Markt sind Microsoft und Sun Microsystems. Microsoft propagiert sein "net"-Konzept, während Sun bei Kunden und Partnern um Unterstützung für "Sun One" wirbt. Aber auch kleinere Softwareanbieter befassen sich mit dem Thema: Unter anderem beim Software-Spezialisten Silverstream haben Tests begonnen, die bei Realisierung im Praxisalltag Unternehmen ein enormes Sparpotenzial gegenüber der herkömmlichen Software-Beschaffung bieten können. Rudolf Geiger, Manager für Zentraleuropa bei Silverstream, bestätigt: "Wir befinden uns in Phase eins: Firmen haben Pilotprojekte auf den Weg gebracht, um die interne Nutzung von Web-Services zu erproben." Ergebnisse seien aber frühestens im Sommer zu erwarten.

Exec Software nähert sich dem Thema Web-Services aus einer anderen Richtung: Das pfälzische Unternehmen bietet seinen Kunden eine automatisierte Bonitätsprüfung. Noch müssen die Kunden sich von Hand ins Exec-Rechenzentrum einwählen. Aber Exec-Prokurist Bern Philippi rechnet damit, dass der Dienst noch in diesem Jahr auf einen vollautomatischen Web-Service umgestellt wird.

(veröffentlicht: 2002-03-04 -- gelesen: 76)

Zurück zur Nachrichenübersicht


Archivsuche:

   

Quelle: <http:///service /news_show.php>