News & Infos

Neuerungen bei ISDN-Schnittstelle CAPI künftig automatisch ETSI-Standards

Berlin (ots) - Die aktuelle Version der ISDN-Schnittstelle CAPI wird ebenso wie künftige Erweiterungen ab sofort automatisch als ETSI-Standard übernommen. Das haben die CAPI-Association, ein Zusammenschluss führender ISDN-Hersteller und Netzbetreiber, und das European Telecommunications Standards Institute (ETSI) vereinbart. AVM als weltweit größter Hersteller von ISDN PC-Controllern begrüßt diese Vereinbarung und sieht darin einen wichtigen Schritt zur weiteren Verbreitung der CAPI-Schnittstelle (Common ISDN Application Programming Interface). So werden beispielsweise die neuen CAPI-Erweiterungen für ISDN mit Bluetooth automatisch auch ETSI-Standards.

Kooperation zur ETSI-Jahrestagung vereinbart

Die Vereinbarung zur Zusammenarbeit wurde auf der ETSI-Jahrestagung Mitte April in Nizza von Karl Heinz Rosenbrock, Generaldirektor der ETSI, und Prof. Dr. Günter-Ulrich Tolkiehn, Vorsitzender der CAPI-Association, unterzeichnet. Das Abkommen ermöglicht eine verbesserte Anbindung der ISDN-Schnittstelle CAPI an die ETSI-Standards und erleichtert so Software- und Hardware-Anbietern die Programmierung von Schnittstellen für den schnellen und komfortablen ISDN-Anschluss. CAPI-Erweiterungen werden künftig automatisch als ETSI-Standard übernommen. Dies gilt beispielsweise für die drahtlose Bluetooth-Übertragung oder die schnellen Übertragungsverfahren ATM und DSL, die so vom Start weg allen 874 ETSI-Mitgliedern in 54 Ländern zur Verfügung stehen.

(veröffentlicht: 2002-05-03 -- gelesen: 135)

Zurück zur Nachrichenübersicht


Archivsuche:

   

Quelle: <http:///service /news_show.php>