News & Infos

VDE warnt vor gefälschten Handy-Akkus

Frankfurt am Main (ots) - Handy-Benutzer, die nicht lizenzierte Billig-Akkus als Schnäppchen vom Flohmarkt mitbringen oder bei Billiganbietern im Internet ordern, gehen ein hohes Risiko ein. Beim VDE mehren sich Berichte über Unfälle, die von gefälschten Batterie-Packs aus dem asiatischen Raum ausgehen. Die auf dem „Grauen Markt“ angebotenen Plagiate tragen scheinbar Original-Bezeichnungen und -Firmenlogos. Sie sind äußerlich kaum von Originalen auseinander zu halten, technisch aber meist minderwertig. Ihr elektro-chemisches Batteriesystem unterscheidet sich zum Teil erheblich von dem der Markenprodukte. Manche Batterien benötigen beispielsweise zusätzliche Sicherheitsfunktionen gegen Überladung und sind deshalb nicht beliebig austauschbar. Beim Wiederaufladen mit dem zugehörigen Ladestecker - auch im Autoeinbausatz - können sie zu Gesundheits- und Geräteschäden führen, im Extremfall sogar explodieren.

Der VDE empfiehlt Benutzern von Mobiltelefonen deshalb dringend, Handys und Handy-Zubehör ausschließlich über den Fachhandel und die Netzbetreiber zu beziehen. Besitzer von Handys, deren Batterie-Packs aus anderen Quellen stammen, sollten ihr Gerät vorsorglich abschalten und die Billig-Akkus ebenfalls durch Original-Produkte ersetzen. Nur diese entsprechen mit Sicherheit den elektrotechnischen Normen, die in Deutschland von der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE erarbeitet werden. Ihre Ergebnisse sind weitestgehend europäisch und international harmonisiert. In der für Handy-Akkus relevanten Norm DIN VDE 0510 Teil 7: 08-1988 „Akkumulatoren und Batterieanlagen - Einsatz von Gerätebatterien“ werden u. a. Schutzeinrichtungen gegen Überlast und Kurzschluss gefordert, sofern die Energie der Batterie ausreicht, Personen- oder Geräteschäden hervorzurufen. Von der Einhaltung dieser Norm kann man nach Lage der Dinge nur bei zweifelsfrei ausgewiesenen Originalprodukten ausgehen.

(veröffentlicht: 2002-12-12 -- gelesen: 149)

Zurück zur Nachrichenübersicht


Archivsuche:

   

Quelle: <http:///service /news_show.php>