News & Infos

Neue Software erleichtert das Kopieren von DVDs erheblich

DVD-Kopien innerhalb einer halben Stunde

München (ots) - Bisher war das Kopieren von DVDs fast eine Geheimwissenschaft. Doch nun kommt Software auf den Markt, die das Erstellen von Sicherheitskopien erheblich vereinfacht. In ihrer neuen Ausgabe hat die Computerzeitschrift PC-WELT (Heft 2/2003, EVT: 4. Januar) drei brandaktuelle Programme getestet. Fazit: Zwei der getesteten Utilities erfüllen die Erwartungen. Sie sind leicht zu bedienen und erstellen hochwertige DVD-Kopien innerhalb einer halben Stunde.

Das Programm Davideo on DVD des Anbieters G-Data (49,95 Euro) erweist sich als sehr benutzerfreundlich. Zügig erstellt die mehrsprachige Software eine Kopie - allerdings nur des Hauptfilms. Wahlweise kann dabei unverzüglich gebrannt oder aber der Film zunächst so weit heruntergerechnet werden, dass er auf einen DVD-Rohling passt.

Wer auf das Bonusmaterial einer DVD nicht verzichten möchte, kopiert mit dem englischsprachigen Programm DVD X Copy des Herstellers 321 Studios, das für 99 Dollar zu haben ist. Hier kann der Anwender zwischen vier verschiedenen Kopiervarianten wählen - von der 1:1-Kopie bis hin zur Kopie des reinen Hauptfilms. Obwohl die Möglichkeit besteht, 1:1-Kopien ganzer DVDs zu erstellen, will das Programm Raubkopien im großen Stil verhindern. Der Trick: Vor dem ersten Start muss die Software im Internet registriert werden. Der individuelle Registriercode des Nutzers wird als Wasserzeichen auf jede Filmkopie gebrannt. Taucht ein mit der Software kopierter Film bei einem Filesharing-Dienst auf, kann der Raubkopierer ermittelt werden.

Kritisch sehen die PC-WELT-Experten das dritte getestete Programm DVD Movie Copy von Steinberg (39,99 Euro). Es kopierte im Test im Schneckentempo und verfälschte zudem meist das Bildformat.

(veröffentlicht: 2003-01-04 -- gelesen: 222)

Zurück zur Nachrichenübersicht


Archivsuche:

   

Quelle: <http:///service /news_show.php>